Gockelhahn und Osterhase – Textildruck für das Fest

Gockelhahn und Osterhase – Textildruck für das Fest

Passend zum Osterfest dürfen die klassischen Motive nicht fehlen: Osterhase, Hahn und Hühner, Ostereier und Frühlingsblumen. Bei den Blumen dürfen wir nun in die Fülle greifen, Buschwindröschen, Frühlingsknotenblumen und Himmelsschlüssel wachsen bereits am Waldrand. Aus all diesen Blättern lassen sich wunderbare Arrangements zusammenstellen, am besten in den zarten Frühlingsfarben. Grün, rosa und helles orange sind genauso gefragt wie gelb und hellblau.

 

 

Mit den Modeln (Holztextilmarken) sieht es hingegen nicht so gut aus, denn Osterhase und Co gibt es nicht einfach so am Markt zu kaufen. Viele Stoffdrucker lassen sich die Model ihrer Wahl vom Holzschnitzer anfertigen – mehr dazu erfährst Du auf unserer Seite zum Zubehör oder im Stoffdruck Buch!

Du kannst auch selbst Deine gewünschte Model herstellen, aus Holz oder Linoleum, auch dazu geben wir im Buch genaue Anleitungen. Ist gar nicht so schwierig, wie es klingt 😉

 

Stoffdruck aus dem schönen Gers

Stoffdruck aus dem schönen Gers

Angela aus dem Gers an der französischen Seite der Pyrenäen hat unser Buch bestellt und druckt seitdem begeistert. Sie hat uns ein Bild von ihren ersten gelungenen Werken geschickt, einer Ahorn-Tischdecke und Eschenblättern auf einem karierten Geschirrtuch. Danke Angela!

Angela sitzt, was die Pflanzen angeht, so richtig schön an der Quelle. Sie lebt auf einem Bauernhof, umgeben von Wiesen und Wald. In diesem Paradies mangelt es niemals an Blättern und Blüten zum Drucken. Vielleicht wäre das eine Urlaubsidee? Campen mit Stoffdruck? Wir planen auf jeden Fall einen Ausflug in den zauberhaften Gers!

Hier kommst Du zu Angelas Website!

5. Dezember

5. Dezember

geschirrtuecher-mit-modeldruckFlotte Tischwäsche oder Geschirrtücher mit Pflanzen bedruckt, das haben wir gestern kurz vorgestellt. Wer lieber mit Modeln druckt, wird von unserem heutigen Adventskalenderbild begeistert sein! Diese sehr einfachen Geschirrtücher kosten nicht viel und können wunderbar individuell gestaltet werden. Wie Du zu den Modeln kommst? Dafür gibt es verschiedenste Quellen. Im lokalen Bastelbedarf kannst Du auf jeden Fall erste Recherche betreiben. Oftmals findet man alte Modeln auf Flohmärkten, diese sind besonders attraktiv, da sie den ein oder anderen Fehler aufweisen und somit unregelmäßige Muster erzeugen. Auch auf Urlaubsreisen kannst Du Modeln finden, wir haben einige von den im Buch verarbeiteten Ideen aus Italien oder Indien mitgebracht. Ein indisches Unternehmen möchte ich in diesem Zusammenhang noch ganz besonders erwähnen: Blockwallah. Die dort angebotenen Druckmodeln werden handgeschnitzt und unterstützen die regionale Wirtschaft. Außerdem sind sie preislich mehr als ok und der Versand klappt ausgezeichnet – wir sind begeistert!

Und hier kommst Du zurückt zur Stoffdruck Club Startseite!

Farben und Pinsel Quellen

Farben und Pinsel Quellen

Grundsätzlich kann man mit allen Textilfarben, die im Handel erhältlich sind, auf Textilien drucken. Es gilt lediglich, die Anleitungen auf der Verpackung zu befolgen, wenn es um die Fixierung und die Waschtemperaturen geht. Wer allerdings Wert auf möglicht umweltschonende Farben legt, die zugleich perfekte Ergebnisse bieten, der sollte sich an einen Experten wenden, denn Stoffdruck Farbe ist nicht gleich Stoffdruck Farbe. Zum Einen kann man sich im Handel kundig machen, was die „Oberliga“ an Farben ist, wir verwendeten für unser Buch hauptsächlich die Farben von Eduard Zinsberger aus Bayern. Herr Zinsberger ist Modelstecher und stellt Model in allen gewünschten Formen und Größen in Handarbeit her. Nachdem er mit den meisten im Handel erhältlichen Farben nicht sehr glücklich war, hat er seine eigenen Farben entwickelt und vertreibt diese auch. Außerdem kann man bei Eduard Zinsbergen aus Modeln bestellen, ganz individuell und nach eigenem Wunsch.

 

Außerdem können wir noch folgende Bezugsquellen empfehlen:

Textilfarben von Marabu

Mucki Fingerfarben für Kinder

Geschnitzte Model von Alexander Kisselmann

Blockwallah – Modeln aus Indien

 

Textilien zum Bedrucken:

Weberei Kitzmüller, Schönegg

Viehböck Leinen, Helfenberg

 

Märkte und Veranstaltungen zum Textildruck:

Färbermarkt in Gutau

Färbermarkt und Webereimuseum in Haslach

Wie man mit Pflanzen druckt

Wie man mit Pflanzen druckt

Das Drucken mit Pflanzen ist einfach – wenn man einige einfache Regeln befolgt. Die gepflückten Pflanzen sollten möglichst frisch sein, außer es handelt sich um winterharte Pflanzen mit besonders fester Struktur wie Lorbeer, Efeu oder Stechpalme. Diese Blätter sind auch länger haltbar. Nach dem Pflücken lässt man die Blätter kurz trocknen, falls diese regen- oder taunass sind. Frühlingsblumen mit sehr filigranen, dünnen Blättchen müssen besonders sorgsam behandelt werden.

Auf einer Unterlage werden die Blätter der Wahl vorsichtig mit dem Pinsel bestrichen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Farbe dünn aufgestrichen wird, damit beim Aufdrucken keine unschönen Kleckse entstehen. Das bestrichene Blatt wird mit der Farbe sorgfältig auf das gewählte Textil gelegt und dann mit einem sauberen Glas festgerollt. Das stellt sicher, dass ein gleichmäßiger Abdruck entsteht.

Auf diese Art fügt man ein Blatt nach dem anderen zu einem Arrangement – je nach Wunsch. Danach können die Blätter mit dem Pinsel bearbeitet und Strukturen eingefügt werden. Möchte man die Blätter an einen Zweig fügen, so malt man diesen vorher auf, um sich besser orientieren zu können. Je nach Geschmack kann man die Blätter ganz zum Schluss mit Gold und Silber verzieren – dazu sollte die Grundfarbe aber angetrocknet sein.

 

 

Ausführliche Anleitungen gibt es im Buch Stoffdruck: Kreative Ideen für Deko und Kleidung – genauso wie weitere Gestaltungsideen!

Stoffdruck – jeder kann das!

Stoffdruck – jeder kann das!

Textiles Gestalten mit Farben, Modeln und Pflanzen kann jeder! Alles, was man dazu braucht, ist ein wenig Equipement, einige technische Anleitungen und die Lust, sich kreativ auszudrücken. Während der Arbeiten an unserem Buch haben wir mit Menschen jeden Alters Tischwäsche und T-Shirts bedruckt, Muttertagsgeschenke gebastelt und uns über aufwändigere Dinge wie Taschen und Polsterüberzüge gewagt.

Für Beginner, die noch nicht wissen, ob Ihnen dieses Hobby auch Spaß macht, empfiehlt es sich, mit dem Drucken von Pflanzenmustern zu beginnen. Die Anschaffungskosten sind gering – einige Textilfarben, Pinsel, Textilien, die man bedrucken möchte und man kann beginnen. Die gewünschten Pflanzen pflückt man im Garten oder am Wegesrand. Je fester die Blätter, die man zum Drucken verwenden möchte, umso einfacher ist es. Zarte Pflanzen bedürfen einiger Übung, damit das aufgedruckte Muster nicht unscharf wird.

Wer Lust am textilen Gestalten mittels Stoffdruck gefunden hat, wird rasch Lust bekommen, entweder Modeln selbst zu schnitzen, aus Kartoffeln oder Linol, oder welche im Handel zu erstehen. Dafür haben wir einige Tipps, die auf unserer Seite „Bezugsquellen“ genannt werden.