Neue Stoffdruck Ideen: Palmbuschen

Neue Stoffdruck Ideen: Palmbuschen

Der Frühling ist nicht mehr weit entfernt, Ostern steht vor der Tür und vielleicht hast Du jetzt so richtig Lust bekommen, wieder kreativ zu werden! Im Frühling geht es endlich wieder los – die frischen Blätter und Blüten sorgen dafür, dass die Natur wieder grün wird und wir endlich wieder frische Pflanzen zum Drucken finden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tischläufer mit Ostermotiven?

Speziell für den Palmsonntag oder den Ostersonntag bieten sich feine Borten und selbst gemalte Palmkätzchenzweige an. Dafür benötigst Du Stoffdruckfarben, feine Pinsel, feine Model mit Bortenmuster (Stoffdrucktypen) und Textilien Deiner Wahl. Dies können Baumwolltischtücher genauso sein, wie altes Leinen, das Du vor dem Drucken in die gewünschte Größe zuschneidest und abnähst. Genaue Anleitungen zu Nähtechniken und Drucktechniken findest Du in unserem Buch!

 

In den Bildern siehst Du bedruckte Tischmitteldecken mit einer indischen Holzmodel, selbst hersgestelltes Kräutersalz als perfektes Ostergeschenk und den feinen Strauß aus Palmkätzchen und Frühlingsknotenblumen, der nach der Vorlage aus der Natur gemalt wurde. Wenn Du noch Zubehör benötigst, hier ein paar Tipps für Dich:

 

17. Dezember

17. Dezember

Das supercoole Weihnachtsgeschenk für kreative Schwestern – selbst bedruckte T-Shirts in allen Schnitten und Mustern!

Alles, was Du dazu brauchst, sind einfarbige T-Shirts, am besten in hellen Farben. Gestalte die T-Shirts ganz einfach mit Model und Pflanzen, wie wir es in den Stoffdruck Basics erklärt haben.

Bei besonders stretchigen T-Shirts musst Du lediglich darauf achten, was mit dem Muster geschieht, wenn das Shirt zu sehr spannt – also einfach mal an einem Stück ausprobieren, was dieses macht, wenn Du es trägst. Und dann kann es losgehen!

Wie bei allen Stücken nach dem Drucken die Farbe gut trocknen lassen, am besten über Nacht, und am nächsten Tag dann zum Fixieren bügeln, und zwar auf der Stoffrückseite und mit einem „Zwischentuch“. Die T-Shirts können dann bei 40 Grad gewaschen werden, es sei denn, die von Dir verwendete Stoffdruckfarbe erlaubt mehr Temperatur. Also unbedingt auf der Packung nachsehen!

Neue Ideen für Textildruck

Neue Ideen für Textildruck

Drucken mit Pflanzen und Modeln macht Spaß und bringt immer neue kreative Ideen! Wir haben mit einfacher Tischwäsche angefangen und landeten bei Notebooktaschen und Trachtenschürzen. Auf unserem Blog möchten wir die schönsten und kreativsten Ideen präsentieren – von der einfachen Geburtstagsdekoration bis hin zum anspruchsvollen Nähwerk.

Passend zum Winterbeginn zeigen wir, wie man Geschenke zum Nikolausfest in selbst gemachte Säckchen verpackt. Diese werden mit einfachen Modeln aus Kartoffeln gestaltet. zum Herstellen von Kartoffelmodeln benötigt man Plätzchenformen oder Keksausstecher, die man in die Kartoffel drückt – danach wird das überschüssige Fruchtfleisch mit einem Messer entfernt. Sollte die gewünschte Form nicht als Ausstecher vorhanden sein, kann man sie auch mit einem wasserfesten Stift aufzeichnen und mit dem Messer ausschneiden. So entstanden für unsere Nikolaussäcke Herzen, Lebkuchen, Weihnachtsengel und Nüsse.

Mit den Kartoffelmodeln druckt man die gewünschten Muster auf Leinen- oder Baumwollsäcke und lässt die Farbe trocknen. Dann kann mit dem Pinsel nachgearbeitet werden. Wie man Säcke selbst einfach herstellen kann, folgt in Bälde auf diesem Blog!

 

 

Und hier geht es zurück zur Stoffdruck Startseite!

Farben und Pinsel Quellen

Farben und Pinsel Quellen

Grundsätzlich kann man mit allen Textilfarben, die im Handel erhältlich sind, auf Textilien drucken. Es gilt lediglich, die Anleitungen auf der Verpackung zu befolgen, wenn es um die Fixierung und die Waschtemperaturen geht. Wer allerdings Wert auf möglicht umweltschonende Farben legt, die zugleich perfekte Ergebnisse bieten, der sollte sich an einen Experten wenden, denn Stoffdruck Farbe ist nicht gleich Stoffdruck Farbe. Zum Einen kann man sich im Handel kundig machen, was die „Oberliga“ an Farben ist, wir verwendeten für unser Buch hauptsächlich die Farben von Eduard Zinsberger aus Bayern. Herr Zinsberger ist Modelstecher und stellt Model in allen gewünschten Formen und Größen in Handarbeit her. Nachdem er mit den meisten im Handel erhältlichen Farben nicht sehr glücklich war, hat er seine eigenen Farben entwickelt und vertreibt diese auch. Außerdem kann man bei Eduard Zinsbergen aus Modeln bestellen, ganz individuell und nach eigenem Wunsch.

 

Außerdem können wir noch folgende Bezugsquellen empfehlen:

Textilfarben von Marabu

Mucki Fingerfarben für Kinder

Geschnitzte Model von Alexander Kisselmann

Blockwallah – Modeln aus Indien

 

Textilien zum Bedrucken:

Weberei Kitzmüller, Schönegg

Viehböck Leinen, Helfenberg

 

Märkte und Veranstaltungen zum Textildruck:

Färbermarkt in Gutau

Färbermarkt und Webereimuseum in Haslach

Wie man mit Pflanzen druckt

Wie man mit Pflanzen druckt

Das Drucken mit Pflanzen ist einfach – wenn man einige einfache Regeln befolgt. Die gepflückten Pflanzen sollten möglichst frisch sein, außer es handelt sich um winterharte Pflanzen mit besonders fester Struktur wie Lorbeer, Efeu oder Stechpalme. Diese Blätter sind auch länger haltbar. Nach dem Pflücken lässt man die Blätter kurz trocknen, falls diese regen- oder taunass sind. Frühlingsblumen mit sehr filigranen, dünnen Blättchen müssen besonders sorgsam behandelt werden.

Auf einer Unterlage werden die Blätter der Wahl vorsichtig mit dem Pinsel bestrichen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Farbe dünn aufgestrichen wird, damit beim Aufdrucken keine unschönen Kleckse entstehen. Das bestrichene Blatt wird mit der Farbe sorgfältig auf das gewählte Textil gelegt und dann mit einem sauberen Glas festgerollt. Das stellt sicher, dass ein gleichmäßiger Abdruck entsteht.

Auf diese Art fügt man ein Blatt nach dem anderen zu einem Arrangement – je nach Wunsch. Danach können die Blätter mit dem Pinsel bearbeitet und Strukturen eingefügt werden. Möchte man die Blätter an einen Zweig fügen, so malt man diesen vorher auf, um sich besser orientieren zu können. Je nach Geschmack kann man die Blätter ganz zum Schluss mit Gold und Silber verzieren – dazu sollte die Grundfarbe aber angetrocknet sein.

 

 

Ausführliche Anleitungen gibt es im Buch Stoffdruck: Kreative Ideen für Deko und Kleidung – genauso wie weitere Gestaltungsideen!

Stoffdruck – jeder kann das!

Stoffdruck – jeder kann das!

Textiles Gestalten mit Farben, Modeln und Pflanzen kann jeder! Alles, was man dazu braucht, ist ein wenig Equipement, einige technische Anleitungen und die Lust, sich kreativ auszudrücken. Während der Arbeiten an unserem Buch haben wir mit Menschen jeden Alters Tischwäsche und T-Shirts bedruckt, Muttertagsgeschenke gebastelt und uns über aufwändigere Dinge wie Taschen und Polsterüberzüge gewagt.

Für Beginner, die noch nicht wissen, ob Ihnen dieses Hobby auch Spaß macht, empfiehlt es sich, mit dem Drucken von Pflanzenmustern zu beginnen. Die Anschaffungskosten sind gering – einige Textilfarben, Pinsel, Textilien, die man bedrucken möchte und man kann beginnen. Die gewünschten Pflanzen pflückt man im Garten oder am Wegesrand. Je fester die Blätter, die man zum Drucken verwenden möchte, umso einfacher ist es. Zarte Pflanzen bedürfen einiger Übung, damit das aufgedruckte Muster nicht unscharf wird.

Wer Lust am textilen Gestalten mittels Stoffdruck gefunden hat, wird rasch Lust bekommen, entweder Modeln selbst zu schnitzen, aus Kartoffeln oder Linol, oder welche im Handel zu erstehen. Dafür haben wir einige Tipps, die auf unserer Seite „Bezugsquellen“ genannt werden.