4. Dezember: Barbaratag

geschirrtuecherIm christlichen Glauben gilt die Heilige Barbara als eine der 14 Nothelfer. Die Märtyrerin lebte Ende des 3. Jahrhunderts und wird unter anderem als Schutzheilige der Bergleute verehrt. Nach christlichem Brauch schneidet man am Barbaratag Kirsch- oder andere Blütenzweige ab und wässert diese ein. Wenn sie bis zum Heiligen Abend blühen, prophezeien sie eine Heirat, gute Ernte oder einfach Glück im neuen Jahr. Darum machen wir uns am Barbaratag an das Bedrucken von Tischwäsche und Geschirrtüchern mit Kirschblättern und anderen mystischen Pflanzen aus dem Garten. Die Himbeere zum Beispiel gilt als DIE Frauenpflanze schlechthin, sie hilft bei allerlei Leiden und gibt uns Kraft und Mut in schweren Zeiten.

Warum also nicht die perfekten Geschenke für Freundinnen bedrucken, mit genau den Pflanzen, die sie unterstützen? In unserem Buch haben wir viele Pflanzen genau beschrieben, mit all ihren mystischen Geschichten und ihrer Heilwirkung. Wenn Du mehr zu den Pflanzen online nachlesen willst, dann findest Du auch gute Infos unter www.heilkraeuter.de.

Auch auf meinem Blog Der Garten in der Tasche kannst Du zu Wissenswertes zu verschiedensten Pflanzen nachlesen. Und zum Bedrucken von einfachen Tüchern und Geschirrtüchern gilt: wähle auf jeden Fall frische Pflanzen. Wenn Du auf Himbeerblätter oder Löwenzahn zurückgreifen möchtest, dann denke daran, dass diese nach dem ersten Frost sehr schlapp sind, es sollte also vorher damit gedruckt werden. Am besten ist es, wenn Du je nach Jahreszeit einige Werkstücke herstellst, damit Du dann in der Weihnachtszeit auf Deine ganz individuelle Auswahl zugreifen kannst!

Weitere interessante Details zum Barbaratag findest Du hier.